Student Talk | Nathalie Saikali

Was macht das Studium des M.Sc. Management & Engineering in Technology, Innovation, Marketing & Entrepreneurship an der RWTH Business School so besonders? Nathalie Saikali stellt das Studienprogramm vor und berichtet von ihren persönlichen Erfahrungen.

Autor*in: RWTH Business School
Veröffentlicht: 10.11.2021
junge frau erklärt einem mann etwas in einem lager

Einblick in das Studium an der RWTH Business School

Warum hast du dieses Studium entschieden?

Die vier Säulen Technologie, Innovation, Marketing und Entrepreneurship sind allesamt Konzepte, die mich schon seit vielen Jahren bewegen und faszinieren. Dies mit zusätzlichem fortgeschrittenem Managementwissen zu kombinieren, schien mir die perfekte Mischung zu sein, um darauf vorbereitet zu sein, spannende Gelegenheiten zu erschaffen und zu ergreifen.

Was gefällt dir an dem Studiengang am besten?

Mein Lieblingsaspekt an diesem Programm ist die Begegnung mit internationalen Menschen aus sehr unterschiedlichen Kulturen. Jeder hat andere Ansichten und vertritt diese auf eine Weise, die zu den interessantesten Gesprächen führt! Man kann so viel von den anderen Studierenden lernen. Abgesehen davon sind die Inhalte der Kurse und die Dozierenden ein großer Pluspunkt des Programms. Die Dozierenden lehren auf höchstem Niveau und sind trotzdem sehr zugänglich und hilfsbereit.

Wie ist es, in Aachen oder in Deutschland im Allgemeinen zu leben?

Aachen ist eine unglaublich schöne Stadt zum Leben. Es ist voll von Studierenden, hat eine gemütliche Altstadt und beherbergt den besten Weihnachtsmarkt. Generell gefällt mir das deutsche Konzept der WGs, in denen man mit anderen Studierenden in einer Wohnung lebt, sehr gut. Durch meine deutschen Mitbewohner konnte ich die Stadt sehr schnell kennenlernen und hatte sofort einen tollen Freundeskreis.

Was hast du (bisher) während des Programms gelernt, was wichtig ist, um beruflich und persönlich erfolgreich zu sein?

Die Geschäftswelt ist ein großes Spiel, in dem du lernen musst, wie man spielt und wie du dein Wissen, dein Netzwerk und deine Motivation nutzen kannst, um deine Ziele zu erreichen. Sitz nicht herum und verschwende deine Zeit. Geh stattdessen hinaus, halte die Augen offen und suche nach neuen Möglichkeiten und Erfahrungen.

Was war deine größte Herausforderung?

Eine der größten Herausforderungen war es, mir meine Zeit einzuteilen. Der Master selbst ist recht anspruchsvoll, und darüber hinaus gibt es eine Fülle anderer Erfahrungen zu sammeln. Außeruniversitäre Aktivitäten, Aufbau und Pflege eines Soziallebens und Reisen sind nur einige Beispiele. So viel zu tun, so wenig Zeit!

Was bedeutet das Programm für dich und deine Zukunft?

Dieses Programm ist die Brücke zwischen meinem akademischen Leben und meinem Berufsleben. Auch wenn es mir viele neue Möglichkeiten eröffnet (z. B. Doktorandenstellen, Praktika…), hilft es mir auch dabei, mich einzugrenzen und herauszufinden, welche Branchen oder Karrieren mich wirklich interessieren. Bevor ich mit dem MME TIME anfing, konzentrierte ich mich hauptsächlich auf das Ingenieurwesen. Dieser Master hat mir jedoch gezeigt, wie faszinierend auch Management sein kann. Außerdem kann ich mit und durch die Dozierenden und Kommilitoninnen sowie Kommilitonen ein starkes Netzwerk aufbauen.

Was sollten zukünftige Studierende über das Programm wissen?

Los geht’s! Auch wenn es anstrengend ist, kannst du in diesem Programm so viel lernen. Einerseits ermöglicht dir das Blended-Learning-Konzept, in deinem eigenen Tempo zu lernen, und sorgt dafür, dass du die Inhalte in vollem Umfang aufnehmen kannst. Andererseits vertiefen die interaktiven Vorlesungen auf dem Campus dein Wissen und die Teilnahme an ihnen ist überraschend bereichernd. Ich kann dir eines sagen: Je mehr du dich reinhängst, desto mehr hast du davon!

Beschreibe das Programm in einem Wort!

Belebend.

modernes gebaeude

RWTH Business School