Inhalt

Wochenplan Technology Management Deutsch

Lehrkonzept

Der Zertifikatskurs findet im Rahmen einer viereinhalb tägigen Modulwoche statt. In interaktiven Vorlesungen, Gruppenarbeiten, Präsentationen und Fallstudien werden Management Methoden unter realen Bedingungen erprobt und auf höchstem akademischem Niveau mit den Dozierenden diskutiert.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, warum sich etablierte Unternehmen schwer tun, radikale oder disruptive Innovationen zu realisieren. Dabei werden die Herausforderungen und Kompromisse beim Management von Innovationen in etablierten Organisationen thematisiert. Schließlich erlernen die Teilnehmer, wie man Technologiemanagement-Funktionen im Unternehmen aufbaut und erarbeiten gemeinsam ein Innovationsprojekt, in dem sie aktuelle Ansätze zum agilen Innovationsmanagement anwenden. Dadurch erhalten sie praxisrelevante Einblicke und können sich sowohl untereinander als auch mit den Referenten austauschen. Diese Interaktion ist essenzieller Bestandteil des Programmkonzeptes.

drei Studierende sitzend an Seminartischen

Teilnehmende

Der Zertifikatskurs richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus technologieorientierten Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Unsere Teilnehmenden möchten ihr persönliches Profil schärfen und gleichzeitig über den eigenen fachlichen Horizont hinauswachsen, um komplexe Zusammenhänge und schnelle Entwicklungen im Unternehmen noch bewusster steuern zu können.

Diagramm zur Darstellung der Anteile verschiedener Branchen und Positionen im Unternehmen

Leistungsversprechen

Vertrauen Sie auf das hohe akademische Niveau der RWTH Business School, dessen Qualität sich in den folgenden Merkmalen widerspiegelt.

Exzellente Lehrqualität

Unsere Dozierenden streben stets nach höchster Qualität ihrer Lehre, was den Einsatz innovativer Lehrmethoden sowie die kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungsergebnissen beinhaltet. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf einer methodisch anspruchsvollen Verknüpfung von Theorie und Empirie. 80 Prozent der Professoren und Professorinnen der RWTH Aachen stammen aus der Wirtschaft. Diese geben ihre praktische Erfahrung direkt an unsere Teilnehmenden weiter und lassen so akademische und berufliche Bildung verschmelzen.

Lernumgebung

Die RWTH Aachen ist ein faszinierendes und dynamisches Forschungsumfeld und bietet damit eine anregende Lernumgebung, in der die Teilnehmenden lernen, sich selbst zu fordern und zu fördern. Der in enger Zusammenarbeit mit der Industrie entwickelte RWTH Aachen Campus ist ein sichtbarer Beweis für das kooperative Ökosystem und wird einen der größten Forschungsparks Europas bilden. Die Teilnehmenden erleben diese enge Zusammenarbeit zwischen Universität und Industrie aus erster Hand.

Zukunftsweisend

An der RWTH Aachen wird die Zukunft unserer industrialisierten Welt gedacht und innovative Antworten auf die globalen Herausforderungen erarbeitet. Die unabhängige, interdisziplinäre Ausrichtung und weitverzweigte Vernetzung der Hochschule ermöglichen es im Rahmen interdisziplinärer und innovativer Forschung, neue Trends nicht nur früher zu erkennen, sondern auch aus vielfältigen Blickwinkeln zu analysieren und so optimale Strategien für die Industrie abzuleiten.